2021-07-10 | Lobpreissong #20: Jesus, the waymaker

Jesus sagt:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. [Joh 14,6]

Der Weg ist Jesus insbesondere dadurch, dass Er uns in allem ein Vorbild gab und uns vorgelebt hat, wie wir als Kinder Gottes leben sollen. Der Wegbereiter (engl. waymaker) wurde Jesus aber inbesondere dadurch, dass Er durch sein Kreuzesopfer Sühne geleistet hat für unsere Sünden, die uns den Zugang zum Himmel verwehrt haben. Durch Sein Opfer an unserer Stelle – denn wir hätten ja die Gerechtigkeit verdient – hat Jesus den Zugang zum Vater neu eröffnet. Darum sagte Er vor dem obigen Satz:

Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten? [Joh 14,2]

Der nachfolgende Worship-Song Waymaker enthält vor allem das Bekenntnis:
„Du bist Wegbereiter, Wundertäter, Versprechen-Halter,
Licht in der Dunkelheit – mein Gott, das ist es, was Du bist.“

Der Song stammt von Sinach, einer nigerianischen Gospel-Worship-Sängerin.

Lyrics: hier oder beim Originalvideo von Sinach

Alternative versionen

2021-05-31 | Lobpreissong #19: Für alle Zeit in Ewigkeit

matt-botsford-bBNabN9R_ac-unsplash

„Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach: Ehre sei Gott in der Höhe (…)“ (Lk 2,13)

Das Lied „Für alle Zeit in Ewigkeit (Ehre)“ von Break a Tie handelt davon, dass wir Gott die Ehre geben wollen, wie es auch im klassischen Gebet des Gloria (kath.-liturgischer Lob-Preis) zum Ausdruck kommt. Break a Tie ist eng verbunden mit der kath.-charismatischen Loretto-Gemeinschaft in Österreich.

Der Song stammt aus dem Album „Messe zum Dreifaltigen Gott“, was vom Datum gut passt, denn die katholische Welt feierte gestern den Dreifaltigkeitssonntag, an dem besonders der drei göttlichen Personen (Vater, Sohn und Hl. Geist) in dem einen Gott gedacht wird.

2021-05-19 | Gemeinsames Gebet vor Pfingsten

Die Initiatoren für ein gemeinsames Gebet aller christlichen Konfessionen vor Pfingsten laden auch in diesem 2. Coronajahr dazu ein:

Hoffnung statt Angst, Sich-Verstehen statt Zersplitterung: nie war die Bitte um den guten Geist Gottes aktueller als jetzt. Wie wäre es, wenn sich kurz vor Pfingsten Menschen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum zu einem Online-Gebetstreffen verbinden würden? Am 19. Mai 2021 laden wir Dich ein, dabei zu sein. Als Kirche, Familie oder Gruppe (entsprechend geltender Corona-Vorgaben). Per Zoom bilden 1000 Orte des Gebets eine Einheit – per YouTube und TV kann zusätzlich jeder teilnehmen, der will.

Online-Termin: Mittwoch, 19.05.2021 / 19.00 – 20.30 Uhr

Alle Infos & Zugang: https://deutschlandbetet.de/

2021-04-22 | Lobpreissong #18: Jesus, meine Hoffnung lebt

Nun liegt Ostern schon ein paar Tage zurück – aber bis Pfingsten leben wir noch in dieser frohen Osterzeit, in der wir ein triumphales Halleluja singen dürfen, zumindest daheim oder im Herzen derzeit. Wenn auch die Apostel und Jünger Jesu nach Karfreitag erst ziemlich enttäuscht und verunsichert waren, so hat Jesus sich doch vielen von ihnen als Auferstandener offenbart: Unsere Hoffnung lebt! Hör Dir den hoffnungsvollen Lobpreissong von der Urban Life Church aus Ludwigsburg an:

Jesus meine Hoffnung lebt – (Living Hope cover) – Urban Life Worship (2019)

Unsere orthodoxen Geschwister müssen sich 2021 leider noch bis zum 2. Mai gedulden; dann feiern auch sie Ostern.

2021-03-30 | Lobpreissong #17: Above all – Crucified

Wir sind nun schon in die Karwoche eingetreten und Jesus hat wohl schon intensiver das Leiden vor Augen gehabt, das Er freiwillig antreten wollte, als Sühne für die Sünden der Menschen. In der Nacht vor seinem Leiden bat er den Vater, er möge Ihn verschonen, doch er wußte, dass die Menschheit nicht anders erlöst und gerettet werden konnte, als durch das gewaltige Opfer eines allmächtigen Gottes, der sich ganz entäußert und seine Ohnmacht zuläßt. Wir Menschen werden diese gewaltige Liebe als Triebkraft Gottes wohl nie ganz erfassen.

Gerade diese Diskrepanz zwischen Allmacht und Zerbrochenheit am Kreuz – zertrampelt wie eine Rose am Boden – zurückgewiesen und abgelehnt … und selbst in dieser Verlassenheit dachtest Du an mich – kommt in dem Song
Above all/Crucified so wunderbar zum Ausdruck.

Ja, nutzen wir jetzt bis Karsamstag die Zeit und schenken wir Jesus jetzt unsere innigste Liebe, die ihm am Kreuz verwehrt wurde. Schauen wir auf das Kreuz, zu Jesus, und meditieren wir über Seine Herrlichkeit in der Zerbrochenheit und über Seine unfaßbare Liebe zu uns – zu mir, vielleicht auch mit den passenden Bibelstellen.

Hier geht’s zum Text des Songs Above all/Crucified von Michael W. Smith:
https://www.metrolyrics.com/above-all-lyrics-michael-w-smith.html

Und hier eine Studioversion von ihm & Above all:
https://youtu.be/zbvvVwQcbus
Und hier eine Hillsong-Version mit Bildern aus dem Film „Die Passion Christi“: https://youtu.be/8vHMeLbPuxA

2021-01-18 | Einheit der Christen #16: Das glaube ich

Die Kirche Jesu Christi begeht in der Woche vom 18. bis 25. Januar 2020 jährlich weltweit die Gebetswoche für die Einheit der Christen. Dieses Jahr steht die Woche unter dem Motto:
Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen (Joh 15,8-9)
Mehr Infos: https://www.oekumene-ack.de/themen/geistliche-oekumene/gebetswoche/2021/

Leider konnten wir – die Worship.Connection – letztes Jahr in Aachen keinen ökumenischen Lobpreis halten, da gemeinsam Singen in der aktuellen Corona-Pandemie nicht geht und weil auch die Rahmenveranstaltung ‚Nacht der offenen Kirchen‘ Corona-bedingt nicht stattfinden konnte. Aber wir wollen weiter aufeinander und Hand in Hand auf den Herrn Jesus zugehen. Was ist da naheliegender, als gemeinsam unseren Glauben zu bezeugen, z.B. mit folgendem Lied:

Der englische Titel des Hillsong-Liedes lautet: „This I believe“.
Herzliche Einladung, dieses Lied täglich mitzusingen in der Gebetswoche für die Einheit der Christen, daheim am PC.

2021-01-09 | Lobpreissong #15: Agnus Dei & King of Kings

Wie wir das alte Jahr beendet haben, nämlich mit Lobpreis, so setzen wir 2021 auch fort. Denn unserem Herrn gebürt Ehre und Liebe allezeit.
Nachfolgend präsentieren wir eine Performance von two songs in one, mit den beiden schönen Liedern „Agnus Dei (worthy is the lamb) & King of Kings gesungen von Chidima Ubah, Jenn Johnson und Brooke Ligertwood.
Den Liedtext von Agnus Dei gibt es: hier; den schönen betenswerten Text von King of Kings: hier.
Nun lass Dich von dem Lied vor den Thron Gottes bringen:

Nachfolgend noch eine alternative Interpretation von Agnus Dei von Bethel Worship:

Bethel Music sagt über sich:

Bethel Music ist eine Gemeinschaft von Lobpreisern, die die Gegenwart Gottes verfolgen. Wir existieren, um die globale Kirche zu sammeln, zu inspirieren und zu einer tieferen Vertrautheit mit dem Vater zu ermutigen. Gemeinsam drücken wir aus, wer Gott ist und wer wir in ihm sind, und erfassen zu jeder Jahreszeit neue Ausdrucksformen des Lobpreises.

Quelle: https://bethelmusic.com/

2020-12-31 | Dinner for the One

Das Gebetshaus Augsburg lädt ein zur Silvesterparty der besonderen Art:

„Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Eine gute Gelegenheit, ein Zeichen der Hoffnung zu setzen. Jahreswechsel laden ja immer dazu ein, die vergangenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen und das Kommende dankbar und voller Hoffnung zu empfangen. Und genau das wollen wir gemeinsam tun. Nach diesem allzu bewegten Jahr laden wir ein letztes Mal zum Gebet, aber vor Allem zum Feiern ein. Am Silvesterabend erwartet dich eine Produktion, in die wir unser ganzes Herzblut gesteckt haben: ‚Dinner for the One‘. Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber so viel sei gesagt: Das Gebetshaus bringt eine Silvester-Party der besonderen Art in dein Wohnzimmer – mit Lobpreis, geistlichen Impulsen und reichlich Unterhaltung. Freue dich auf eine einzigartige Sinfonie aus Humor, Ästhetik und Tiefgang! Mit dabei: Johannes Hartl, Sebastian Lohmer, Joy und Markus Fackler und viele mehr. Lass uns gemeinsam das Jahr 2020 mit einem hoffnungsvollen Paukenschlag abschließen!
Dinner for the One. 31.12.2020 ab 21 Uhr auf unserem Youtube-Kanal.“ Dauer ca. 90 Minuten.

Hier der offizielle Trailer:

Online-Event verpasst? Hier nachschauen:

Wir wünschen allen Freunden des Lobpreises in der Region Aachen ein segensreiches neues Jahr 2021 mit „All Glory Be To Christ“ (The Petersens):

2020-12-20 | Lobpreissong #14: O Come, O Come Emmanuel

Weihnachten naht in großen Schritten und mit dem Song unten rufen wir: „O come Emmanuel“. Auf den Namen Immanuel wird in Matthäus 1, 20 ff. verwiesen:

siehe, da erschien ihm [Josef] ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist. Sie wird einen Sohn gebären; ihm sollst du den Namen Jesus geben; denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen. Dies alles ist geschehen, damit sich erfüllte, was der Herr durch den Propheten gesagt hat: Siehe: Die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären und sie werden ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott mit uns. (> Jes 7,14)

Mt 1, 20-23

Den Liedtext zu dem Song findet Ihr hier:
https://www.christmas-lyrics.com/christmas-carols-lyrics/o-come-o-come-emmanuel-lyrics/

Die Aachener Worship Connection wünschen allen Freunden des Lobpreises ein gnadenreiches Weihnachtsfest! Stay connected with Jesus.

2020-11-29 | Lobpreissong #13: No longer slave to fear

matt-botsford-bBNabN9R_ac-unsplash

Chris Tomlin singt hier den Song der Bethel-Church „I am no longer slave to fear – I am a child of God“ (Ich bin nicht länger Sklave der Angst – ich bin ein Kind Gottes“). Dieses Lied kann uns Mut machen gerade in diesen Corona-Zeiten, wo wir merken, dass wir nicht Herr sind über die Situation und die weitere Entwicklung. Aber als Kinder Gottes können wir unserem Papa, der auch der allmächtige Gott ist, vertrauen und brauchen keine Angst haben. Denn die Angst macht uns zu Sklaven. Hier findet Ihr den ganzen Liedtext:
https://www.azlyrics.com/lyrics/bethelmusic/nolongerslaves.html